Digitalisierung

Was sind Online-Bewertungen und warum sind sie für das Handwerk wichtig?

Online-Bewertungen

„5 Sterne bei Google – ist das gut?“

Viele Handwerker halten nicht viel von Online-Bewertungen, denn traditionell können sich die Betriebe bei der Kundenakquise auf persönliche Empfehlungen verlassen. Tatsächlich begeben sich aber bereits zwei Drittel der Deutschen online auf die Handwerkersuche – eine Entwicklung, die durch Corona sicherlich noch beschleunigt wurde.

Der Vorteil von Online-Bewertungen liegt auf der Hand: Im Netz haben Kunden einen riesigen Pool objektiver Meinungen zur Verfügung, aus dem sie in ihrem Freundes- und Verwandtenkreis nicht schöpfen können. Selbst wenn man online nur schnell nach der Firmenadresse sucht, wird man in den Ergebnissen mit zahlreichen Bewertungen konfrontiert. Deshalb können 5 Sterne bei Google ein großer Vorteil für Sie sein.

Die Krux mit Online-Portalen

Verschiedene Anbieter haben den Ruf der Verbraucher erhört und versuchen sich in der Wertschöpfungskette als Vermittler zwischen Handwerkern und Kunden zu etablieren. Damit kommen sie dem Wunsch der Kunden nach mehr Transparenz nach, indem sie verschiedenste Informationen zum Unternehmen wie Leistungen und Preise an einem Ort verfügbar machen. Solche Plattformen sind meist eine Mischung aus Online-Bewertungsportal und Auftragsbörse, wobei einige zum Teil sogar die Angebotserstellung und die Abwicklung mit dem Kunden übernehmen.

Während viele dieser Portale für den Handwerksbetrieb kostenpflichtig sind, kopieren einige Plattformen Einträge zu Ihrem Unternehmen automatisch von vergleichbaren Anbietern. Dadurch verlieren Sie schnell die Kontrolle darüber, wo Ihr Betrieb gelistet wird und was Kunden über Sie schreiben. Jedoch kann die Bewertung Ihres Betriebes auf einem dieser Portale entscheidend dafür sein, ob ein potentieller Kunde bei Ihnen anruft.

Bewertungen zur Kundengewinnung nutzen

Bewertungen können Fluch und Segen zugleich sein. Während negative Kommentare potentielle Neukunden abschrecken, können Sie positive Bewertungen nutzen, um einen guten ersten Eindruck zu machen. Bitten Sie doch einfach zufriedene Kunden nach Abschluss eines Auftrages um eine Bewertung bei Google oder einem der gängigen Portale Ihrer Branche. Sie werden sehen, dass viele Kunden gerne positiv über Ihre kompetente Arbeit berichten.

Versuchen Sie sich dabei auf wenige Portale zu konzentrieren, die Ihren Kundenstamm sinnvoll ergänzen. So können Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn Seiten mit vielen Bewertungen werden von Google in der Suche bevorzugt: Mit dem Fokus auf relevante Plattformen können Sie also nicht nur Ihre Online-Präsenz im gewünschten Bereich stärken, sondern verbannen auch andere Portale mit ungeliebten Bewertungen von den Suchergebnissen der ersten Seite.

WhatsApp-Beratung