Die Minijobrente

der SIGNAL IDUNA Gruppe

  • Absicherung: Zusätzliche betriebliche Altersversorgung für Ihre geringfügig Beschäftigten
  • Arbeitszeiterhöhung: Lohn für die Mehrarbeit wird als Beitrag in die SIGNAL IDUNA minijobrente umgewandelt
  • Status: Der Lohn bleibt wie bisher und Ihr Arbeitnehmer bleibt trotz Mehrarbeit im günstigen Mini- bzw. Midijob-Status
  • Rentenversicherung: Pflicht zur gesetzlichen Rentenversicherung bleibt erhalten
  • Beitrag: Als Betriebsausgabe voll abzugsfähig

Wie funktioniert die betriebliche Altersversorgung für Minijobber?

Sie vereinbaren gemeinsam mit Ihrem Mini- oder Midijobber eine Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit. Den Lohn für die Mehrarbeit wandeln Sie im Gegenzug als Beitrag in die SIGNAL IDUNA minijobrente um, ohne dass Ihr Arbeitnehmer den Status als geringfügig Beschäftigter verliert. Die Beiträge sind bis 284 Euro im Monat steuer- und sozialversicherungsfrei (Stand 2021).

Die Vertragsgestaltung der SIGNAL IDUNA minijobrente erfolgt im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung entweder als Direktversicherung oder Pensionskassenversorgung. Voraussetzung ist ein Arbeitsvertrag im ersten Dienstverhältnis.

Die wichtigsten Vorteile für den Arbeitgeber:

Einsparung von Kosten

Durch die Erhöhung der Arbeitsstunden werden die Kosten je Arbeitsstunde reduziert. Außerdem können Sie den kompletten Beitrag der Minijobrente als Betriebsausgabe geltend machen und so Steuern sparen.

Soziales Engagement

Positionieren Sie sich als verantwortungsbewusster Arbeitgeber und steigern so die Produktivität Ihres Betriebes durch die vereinbarte Mehrarbeit mit motivierten Mitarbeitern.

Motivierte Mitarbeiter

Binden Sie mit dem Extra Bonus der Minijobrente Ihre Mitarbeiter langfristig an Ihren Betrieb.

Die wichtigsten Vorteile für den Arbeitnehmer:

Leistung

Ihr geringfügig Beschäftigter hat keinen finanziellen Aufwand und erhält trotzdem eine lebenslange Rente oder eine Kapitalleistung am Ende der Laufzeit.

Schutz des Vertrages

Die Minijobrente ist Pfändungs- und Hartz 4 geschützt, sodass Ihre Mitarbeiter immer den vollen Anspruch auf die Leistung haben.

Absicherung

Sofern Ihre geringfügig Beschäftigten weiterhin in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, können sie auch eine Riester-Förderung nutzen.

Fragen und Antworten

Die SIGNAL IDUNA minijobrente eignet sich sowohl für Mini- als auch für Midijobber (450 Euro / 1.300 Euro). Voraussetzung ist, dass sich Ihr Arbeitnehmer in einem Dienstverhältnis befindet. Der Arbeitgeber schließt die SIGNAL IDUNA minijobrente auf das Leben des Arbeitnehmers ab.


Der Beitrag wird durch den Arbeitgeber veranlasst. Die vereinbarte Mehrarbeit wird als Beitrag in die SIGNAL IDUNA minijobrente umgewandelt – man spricht von einer sogenannten „Entgeltumwandlung“. Sofern ein Arbeitgeber durch die Entgeltumwandlung Sozialversicherungsbeiträge spart, ist er zur Zahlung eines gesetzlichen Arbeitgeberzuschusses verpflichtet. Voraussetzung für den Arbeitgeberzuschuss ist, dass sich der Arbeitnehmer nicht von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht befreien lassen hat.


Ja, Minijobber unterliegen automatisch der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht. Sofern sich der Mini- bzw. Midijobber nicht von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht befreien lässt, kann er unter bestimmten Voraussetzungen von einer höheren Altersrente oder ggf. einem Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente profitieren. Gleichzeit hat er damit Anspruch auf die Riester-Förderung.


Die SIGNAL IDUNA minijobrente wird in Form einer betrieblichen Altersversorgung abgeschlossen. Hierfür kann die Direktversicherung oder Pensionskassenversorgung der SIGNAL IDUNA genutzt werden.


Sollte Ihr Arbeitnehmer aus Ihrem Unternehmen
ausscheiden, nimmt er die SIGNAL IDUNA minijobrente einfach mit und wird damit neuer Versicherungsnehmer.
Ihr Arbeitnehmer kann den Vertrag somit privat weiterführen – in welcher Höhe er Beiträge leisten möchte, kann dieser selbst entscheiden.
Alternativ kann er die SIGNAL IDUNA minijobrente ruhen lassen. Dadurch wird der Vertrag beitragsfrei gestellt und die vereinbarten Leistungen reduzieren sich entsprechend. Der Vertrag kann auch von einem neuen Arbeitgeber übernommen werden.


Jetzt zur Minijobrente beraten werden










    WhatsApp-Beratung