Allgemein

Nebenan ist hier: Dachdecker und Zimmerei ZEP-Team aus Bielefeld erhält Werbebanner

Viele Betriebe im Handwerk müssen sich zunehmend einer der größten Herausforderungen der Branche stellen: dem Fachkräftemangel. Jedes Jahr bleiben viele Ausbildungsplätze unbesetzt, obwohl das Handwerk für jungen Nachwuchs einiges zu bieten hat.

Deshalb wirbt das deutsche Handwerk bereits seit Jahren mit unterschiedlichen Kampagnen für ein positives Image der Branche und will dadurch auch die Aufmerksamkeit der jungen Generation gewinnen. Das Motto im Jahr 2020 lautete: „Nebenan ist hier. Die Wirtschaftsmacht bekommt unser Gesicht.“ Bei dieser besonderen Aktion konnten Handwerksbetriebe ihre Mitarbeiter-Teams mit einem Mannschaftsfoto und dem Firmenlogo auf der Kampagnen-Homepage präsentieren. Unter vielen, großartigen Teilnehmern wurde Ende Mai der Hauptpreis in der Kreishandwerkerschaft Bielefeld vergeben.

Der Gewinner erhält Plakatwände mit seinem persönlichen Werbemotiv, die rund um seinen Betriebsstandort platziert werden. Die Kreishandwerkerschaft Bielefeld, die Krankenkasse IKK classic in Bielefeld und die SIGNAL IDUNA setzen noch einen drauf: Die Betriebe, die den zweiten und dritten Platz im Wettbewerb belegt haben, sollen keineswegs leer ausgehen: Sie erhalten ein großes Werbebanner mit ihrem eigenen Teamfoto. Unter den Gewinnern ist auch das ZEP-Team – Dachdecker und Zimmerei aus Bielefeld. Der Betrieb hat am Dienstag, den 15.06.2021 sein ganz persönliches Banner übergeben bekommen.

Der Inhaber des ZEP- Teams, Eugen Penner, freut sich über seinen Gewinn: „In diesen unruhigen – durch die Corona-Pandemie geprägten – Zeiten ist es gar nicht so leicht, geeigneten Nachwuchs zu finden. Mit diesem Banner können wir direkt vor unserer Haustür künftige Mitarbeiter auf uns aufmerksam machen.“ Vor allem in handwerklichen Berufen stellt das Wohl der Mitarbeiter ein wichtiges Thema dar. Dazu lädt IKK-Regionalgeschäftsführer Dirk Langert ein: „Seit vielen Jahren arbeiten wir eng mit dem Handwerk sowie klein- und mittelständischen Betrieben zusammen. Mit deren besonderen Anforderungen sind wir bestens vertraut. Gesunde und zufriedene Mitarbeiter liegen uns dabei besonders am Herzen. Wir unterstützen das Handwerk mit unseren speziellen betrieblichen Präventionsangeboten“. Philipp Fischer, SIGNAL-IDUNA Gebietsdirektor in Bielefeld ergänzt: „In Zeiten verschärften Wettbewerbs und geburtenschwacher Jahrgänge auf dem Arbeitsmarkt ist es eine große Herausforderung für Handwerksbetriebe, qualifiziertes Personal zu finden – und zu halten. Die SIGNAL IDUNA hat eine große Auswahl an Leistungen, die Mitarbeiter binden und potenzielle Mitarbeiter überzeugen sollen.“

Wir waren „Zu Gast“ beim ZEP Team: Kennen Sie schon die Folge?

WhatsApp-Beratung