Fachkräftemangel

Initiativen des Bundesverbands Metall als Antwort auf den Fachkräftemangel

Der Bundesverband Metall vertritt die Interessen der deutschen Handwerksbetriebe in der Metallbranche. Das deutsche Metallhandwerk umfasst rund 36.500 Unternehmen, 27.000 Lehrlinge, 465.000 Beschäftigte und erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 60 Mrd. Euro.

Weiterbildung und Karrierechancen im Metallhandwerk

Im eigenen Nachwuchsportal können sich junge und alte Generationen über den bekannten Weg Lehrling-Geselle-Meister aber auch um nicht so bekannte weitere Karrierechancen im Metallhandwerk informieren.

Je nach Interessen kann man sich „vertikal“ oder „horizontal“ im Metallhandwerk weiterbilden. Der Facharbeiter kann sich zum Spezialisten für ein Fachgebiet ausbilden lassen, hat aber auch die Möglichkeit den Weg des Meisters, Ingenieurs oder Betriebsinhabers einzuschlagen. Wenn der Meistertitel erworben wurde, kann auch ohne Abitur der Bachelor-Studiengang gewählt werden.

Ausbildung

Mit einem Video und Zitaten von Auszubildenden aus dem Metallhandwerk will der Bundesverband jungen Interessierten auf der Website www.metallausbildung.info die Metallbranche vorstellen. Auf der Website können junge Menschen direkt nach einem passenden Betrieb in der nähe Suchen, um sich um einen Praktikumsplatz zu bewerben.

Die Berichtsheft-App

Der Bundesverband stellt eine Berichtsheft-App für Betriebe und ihre Auszubildenden zur Verfügung. Mit dieser App können Azubis zeitgetreu und digital einen anerkannten Ausbildungsnachweis führen.

Bildungsprojekte

Mit verschiedenen Starter- und Fortgeschrittenen-E-Learning Programmen will der Metallverband die Fachkräfte langfristig qualifizieren. Die Weiterbildungen selbst werden vom Bildungswerk Metall ausgeführt.

Wettbewerbe

Bei verschiedenen Wettbewerben im Metallhandwerk können Nachwuchskräfte ihr K­önnen unter Beweis stellen.

Nachwuchs- und Fachkräftewerbung

Der Metallverband bringt die Branche Metallhandwerk und jedes einzelne Mitglied voran. Die Fachleute in den Landesverbänden und Innungen begleiten den Unternehmer vor Ort zu schwierigen Bankgesprächen oder bei der Erarbeitung von Businessplänen. Der Bundesverband Metall ist mit seinen Landesverbänden wiederum ist am Ball, wenn Gesetze, technische Normen und Berufsbilder im politischen Raum verhandelt werden und wirbt in Stadt und Land um die Fachkräfte von Morgen.

WhatsApp-Beratung